Sternsinger bringen Segen in der ganzen Seelsorgeeinheit

Jede Sternsinger Gruppe hat dieses Jahr ihren eigenen Weg gewählt, wie sie den weihnachtlichen Segen zu den Menschen bringen.

Sternsinger Dietersweiler

 

Sternsinger bringen Segen in der ganzen Seelsorgeeinheit

Jede Sternsinger Gruppe hat dieses Jahr ihren eigenen Weg gewählt, wie sie den weihnachtlichen Segen zu den Menschen bringen.

In Alpirsbach haben die Sternsinger 150 kleine Tüten mit dem Segensgruß, einer Karte mit den Sternsinger Gebeten sowie einem kleinen Päckchen Weihrauch befüllt. Susi Horr und Christiane Schmitt haben dieses Jahr die Sternsingeraktion erstmals organisiert. Beteiligt waren Marie Dietrich, Vanessa Döring, Carol Pazdur sowie Arthur und Kamil Boinska, Frau Ohnemus und Frau Lysek. Die besuchten Haushalte wurden gebeten, eine Spende zu überweisen.

In Dietersweiler sind die Sternsinger als „erweiterte Familiengruppe“ nach ihrer Aussendung in der St. Martinuskirche Loßburg von Haus zu Haus gezogen und haben im Freien gebetet und gesungen. Julina und Liara Fetzer, Maxima und Gloria Schuldis wurden von Lars Vieth angeleitet und begleitet. Sie haben 26 Familien besucht und 1.020,60 € Spenden wurden ihnen anvertraut.

Die Sternsinger von Dornstetten waren am 4. und 5. Januar 2022 unterwegs in Dornstetten, Hallwangen, Aach und Glatten und haben 38 Häuser besucht und dort gebetet und gesungen. Sophia und Lena Lietz, Sophia und Sarah Dengler haben Spenden in Höhe von 3.196,61 € entgegengenommen und am Dreikönigstag in die Franziskuskirche gebracht. Vorbereitet und begleitet wurden sie von Charlotte und Britta Kretschmer.

In Freudenstadt haben sich die Sternsinger etwas ganz Neues einfallen lassen. Nach ihrer Aussendung in der Taborkirche haben sie an öffentlichen Orten in der ganzen Stadt gebetet und gesungen. Natalie Stasiak, Ferdinand Fischer, Angelina und Vanessa Che und Philipp Rohnstock wurden von Christiane Fischer und Michaela Held vorbereitet und auf ihrer Tour begleitet. Sie freuten sich über viele Zuhörer und Begegnungen vieler Familien. Sie haben 1.250.- € gesammelt für Kinder in Not. Viele Familien haben Spenden an die Sternsinger überwiesen.

Die Loßburger Sternsinger haben auch 150 Päckchen mit Segensgruß, Karte und Weihrauch gepackt, ausgefahren und an den Haustüren überreicht. Ihnen wurden 1.930.- € Spenden anvertraut. Verantwortlich und beteiligt waren dort, wie schon seit vielen Jahren, Eva und Gabriel Hellinger und Eva und Lothar Schubert, Regina und Johann Herkloz, Claudia und Joel Lehmann.

Mit ihrem Engagement unterstützen die Sternsinger unserer Seelsorgeeinheit das Kinderkrankenhaus in Bethlehem https://www.kinderhilfe-bethlehem.de/was-wir-tun/caritas-baby-hospital und die Aktion „Gesund werden – gesund bleiben.

Ein Kinderrecht weltweit“ https://www.sternsinger.de/presse/pressemitteilungen/detail/aktion-dreikoenigssingen-2022-gesund-werden-gesund-bleiben-ein-kinderrecht-weltweit/

So helfen sie vielen Kindern in Not. Etwa 5.000.- € kann die katholische Kirchengemeinde an jede dieser Einrichtungen überweisen.

Allen Engagierten und allen Spendern danken wir ganz herzlich Danke für jede Unterstützung.                                  Michael Paulus