Eucharistiefeier in der St. Martinuskirche

Sonntag, 28.11.2021 um 11:00 Uhr

mit Vikar Torsten Mai

Melden Sie sich bitte Montag bis Freitag im Pfarrbüro zu den üblichen Öffnungszeiten unter der Tel. Nr. 07441 / 9172-0 an. Freitags von 12:00 bis 17:00 Uhr oder samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr ist eine Anmeldung  bei Frau Harter unter der Tel. Nr. 07443 / 8900 möglich.

weitere Gottesdienste ... - bitte hier anklicken

Die namentliche Voranmeldung für Eucharistie- und Wortgottesfeiern an Sonn- und Feiertagen ist notwendig. Bitte beachten Sie die tagesaktuell geltenden Corona-Verordnungen! Den aktuellen Pandemiestufenplan finden Sie unter "Aktuelles" auf dieser Homepage. Gottesdienste finden nur unter Beachtung des Infektionsschutzkonzepts statt. Der Sicherheitsabstand beträgt mindestens 1,5 Meter. Die Sitzplätze sind gekennzeichnet. Stehplätze gibt es nicht. Personen mit Krankheitssymtpomen können nicht teilnehmen. Gemeindegesang ist nicht möglich. Alle Personen im Gottesdienst müssen eine "medizinische Maske" tragen. Als solche gelten OP-Masken (Einwegmasken - Anforderung DIN EN 14683:2019-10), FFP2-Atemschutzmasken (DIN EN 149:2001) oder auch Atemschutzmasken des chinesischen Standards KN95, des nordamerikanischen Standards N95 oder vergleichbare Standards.

Wortgottesfeier - telefonisch

am Sonntag, 28.11.2021 um 9:30 Uhr / mit Team Dornstetten

Einwahlnummer (kostenfrei): 06151 275 351 784  PIN: 7228

St. Martin

Am vergangenen Samstag, 14.11. feierten die Kirchengemeindemitglieder bereits das zweite Jahr in Folge ein „besonderes“ Patrozinium unter Corona-Bedingungen. Auch dieses Jahr wurde der Gottesdienst dankeswerterweise musikalisch von der Band ParaDios gestaltet, was für eine wunderbar feierliche Stimmung sorgte.

In seiner Predigt erinnerte Pater Emmanuel an den Werdegang des Heiligen Martin und hob in diesem Zusammenhang die Barmherzigkeit hervor, die Martin durch seine Tat vorlebte und uns als Christen zum Vorbild diene.

Nach dem Gottesdienst konnten sich die Kinder wieder einmal über ein St. Martin-Spiel freuen. Hierzu wartete bereits ein Pferd der Fam. Schrägle-Heimburger aus Unteriflingen, mit der jüngeren Tochter der Familie in der Rolle des St. Martin, auf dem Kirchenvorplatz auf die Kinder. Gespannt lauschten diese, wie mitleiderregend der Bettler, verkörpert durch Alessandro Galluccio, um Hilfe vor dem Erfrieren rief und St. Martin auf seine Bitte einging, indem er seinen Mantel teilte.

In einem kleineren Laternenumzug, ebenfalls auf dem Kirchenvorplatz, konnten die Kinder dann im Anschluss an das Martinsspiel ihre selbstgebastelten Laternen erleuchten lassen und Laternen-Lieder singen.

Zu guter Letzt konnte sich jeder der Mitfeiernden die traditionell sehr leckeren Martinsgänse, jeweils einzeln verpackt, aus den bereitgestellten großzügigen Körben herausnehmen. An dieser Stelle nochmal einen besonders herzlichen Dank an Ursel Lusch für das fleißige Backen der leckeren Martinsgänse.

Ebenso einen herzlichen Dank an die Teilnehmer des Martinsspiels: Fam. Schrägle-Heimburger und Alessandro Galluccio.