Kontemplatives Gebet

Im „Haus Gries“, einem Exerzitien Zentrum der Diözese Bamberg und der Jesuiten in Franken, wird seit vielen Jahren kontemplatives Beten gelehrt. Wir sind auf unterschiedliche Weise mit diesem Ort und der dort gelehrten Weise des Gebets in Berührung gekommen.

Schon seit längerem planen wir einen Einführungstag und anschließend regelmäßige Gebetsgottesdienste. Durch Corona ist alles anders und ein gemeinsamer Tag nicht möglich.
Dennoch wollen wir anfangen. 14 tägig montags um 18 Uhr werden wir im Altarraum der Taborkirche in dieser Form zusammen beten und laden dazu ein.
Die Gottesdienste werden in folgender, immer gleicher Weise, gefeiert:
Zuvor richten sich die Teilnehmenden ihren Gebetsplatz ein. Matten, Gebetsbänkle, Hocker und Stühle stehen bereit, oder das eigene Sitzkissen wird mitgebracht. Es ist also wichtig, dass Sie rechtzeitig kommen, denn um 18 Uhr schließen wir die Kirche. Mit dem Kreuzzeichen und einem Eingangsvers beginnt der Gottesdienst. Nach einer Verbeugung nehmen wir den Sitzplatz ein und verweilen 25 Minuten in Stille. Es folgen 2 Runden des „gesammelten Gehens“ um den Altar, bevor wir noch einmal 25 Minuten in Stille vor Gott gegenwärtig sind. Mit einem VaterUnser und dem Segen schließt der Gottesdienst. Wer möchte, kann zu einem kurzen Austausch noch bleiben, oder in Stille die Kirche verlassen. Das Gebet ist streng auf Jesus Christus, unser Weg zum Vater, ausgerichtet. In den Rhythmus des eigenen Atems legen wir den Namen Jesu, um so mit Hilfe unseres Bruders und Heilands, immer tiefer in die Gegenwärtigkeit vor Gott zu finden.
Es ist ein Weg vom Außen zum Innen, vom Tun zum Lassen, vom Reden zum Hören, vom Wollen zum Geschehen-lassen, vom Ich zum Du, von der Welt zu Gott.
Falls Sie erstmals dazu kommen wollen, nehmen Sie bitte vorher Kontakt auf mit Gemeindereferentin Sigrid Karus (07441 917215) oder einer oder einem der unten genannten Mitbetenden.


Unter dem Link  https://www.youtube.com/watch?v=yBsKEvmy2OA  ist es möglich sich von Dr. Annette Clara Unkelhäuser und Pater Joachim Hartmann SJ, den derzeitigen Leitenden des Hauses Gries, in diese Form des Gebets einführen lassen.


Bis Weihnachten beten wir an folgenden Terminen:
27.9., 11.10., 25.10., 8.11., 22.11., 6.12., 20.12.


Beate Ebert, Martina Grebe, Irina Kalinovsiki, Sigrid Karus, Ulrike Tebbe, Johannes Köstler